News

Suchtprobleme am Arbeitsplatz - Praxisseminar 2016

Sucht im Betrieb

Jeder 10. Angestellte konsumiert in gesundheitsschädigendem Maß Suchtmittel. Neben einer erhöhten Unfallgefahr führt dies zu Leistungseinbußen und damit wirtschaftlichem Schaden für das Unternehmen.

Aber vor allem entsteht über die Dauer beim Betroffenen eine chronische Abhängigkeit, die nicht nur das persönliche Wohlbefinden und die Gesundheit schädigt, häufig führt es auch zum Arbeitsplatzverlust und damit zu weiteren sozialen Problemen.

Intervention durch den Betrieb

Häufig werden Kollegen mit problematischem Suchtmittelkonsum sehr lange von Kollegen und Vorgesetzten nicht auf ihr Verhalten angesprochen. Bei konkreten Auffälligkeiten herrscht häufig Unsicherheit bei den Verantwortlichen, wie konkret weiter vorgegangen werden soll.

Dabei können Betroffene besonders durch das betriebliche Umfeld zu einer Veränderung ihres Suchtverhaltens bewegt werden.

Dazu braucht es eindeutig formulierte Erwartungen von Seiten des Arbeitgebers, klare Vorgaben für das weitere Vorgehen und transparente Absprachen bezüglich der Kontaktaufnahme mit dem Hilfesystem.


Inhalte des Seminar

Hintergrundwissen zu Suchtmitteln und Abhängigkeit

Gefährdungen erkennen und Vorgehen bei Auffälligkeiten

Gesprächsstrategien und –techniken

   Rechtliche Rahmenbedingungen

    Zusammenarbeit mit dem (Sucht-)Hilfesystem


Seminarablauf

Zeitpunkt: Dienstag, 05. April 2016, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Räume des Wirtschaftlichen Verbandes Rosenheim („Glückshafen“ Loretowiese) Kaiserstraße 27, 83022 Rosenheim

Leistungen: interaktives Seminar, Seminarskript, Getränke sowie Mittagessen

Referent: Ludwig Binder, Dipl. Sozialpäd., systemischer Therapeut und psychoanalytischer Suchttherapeut (i.W.)

Kosten: 235,- EUR (Brutto)


Unterlagen zur Anmeldung erhalten Sie hier: Anmeldung

Die Seminarbeschreibung als PDF-Dokument erhalten Sie hier: Seminarbeschreibung

Unsere Teilnahmebedingungen können Sie hier einsehen: AGB

 



<< zurück